Home > Blog > FAQ: Wie kann ich den Wasserverbrauch in meinem Badezimmer reduzieren?

FAQ: Wie kann ich den Wasserverbrauch in meinem Badezimmer reduzieren?

Rund 150 Liter Wasser verbrauchen wir bei einer 10-minütigen Duschdauer. Dazu kommt noch das regelmäßige Händewaschen. So verbraucht jeder von uns eine enorme Menge (Warm)-Wasser – und das jeden Tag! Nicht nur der Umwelt macht dieser hohe Verbrauch zu schaffen, sondern auch unserem Geldbeutel. Denn die Erwärmung des Wassers verbraucht eine große Menge Energie, welche sich auf die Betriebskosten schlägt. Die gute Nachricht: Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten, den Wasserverbrauch im Badezimmer, bei Duschen und Handwaschbecken, zu reduzieren:

  • Mit dem ecowaterjet-System von Rabmer lässt sich der Wasserverbrauch um bis zu 50% auf rund 7 Liter pro Minute reduzieren und – was ganz wichtig ist – der Duschkomfort bleibt im vollen Umfang erhalten. Bei Handwaschbecken empfehlen wir den Einsatz des ecowaterjet DFB 5l, ein Standard Durchflussreduzierer, der den Verbrauch auf 5l/min einschränkt und dabei einen vollen Wasserstrahl gewährleistet. So lassen sich pro Person pro Jahr rund € 100,- sparen.
  • Alternativ zum ecowaterjet können auch im Handel erhältliche Sparduschköpfe verwendet werden, welche aber den Nachteil haben, dass hier die Wassereinsparung automatisch zu einem Druckverlust und damit zu einem reduzierten Duschkomfort führt. Sparduschköpfe reduzieren dabei auf rd. 9-10 l/min, der Einspareffekt ist damit geringer als beim ecowaterjet.
  • Bestehende Duschköpfe können auch mit einem im Handel erhältlichen Wasserspareinsatz (kleine Plastikteile, welche im Duschkopf eingesetzt werden) zu Sparduschköpfen nachgerüstet werden, aber auch hier gilt: Es wird auf (nur) 9-10l/min reduziert und der Duschkomfort wird schlechter.
  • Das Nutzungsverhalten spielt natürlich auch eine große Rolle:
    • Kürzere Duschzeiten: Versuchen Sie, Ihre Duschzeit zu verkürzen. Je weniger Zeit Sie unter der Dusche verbringen, desto weniger Wasser wird verbraucht.
    • Ausschalten des Wasserhahns beim Einseifen: Schalten Sie den Wasserhahn während des Einseifens ab, um Wasser zu sparen, und schalten Sie ihn erst wieder ein, wenn Sie bereit sind, sich abzuspülen.
    • Und wie wir sowieso schon wissen: Duschen anstelle von Baden. Duschen verbrauchen in der Regel weniger Wasser als ein Vollbad. Wenn möglich, wählen Sie also eine Dusche statt eines Bades.
  • Repariere undichte Wasserhähne:
    Selbst kleine Lecks können zu großen Wasserverschwendungen führen. Stelle sicher, dass alle Wasserhähne ordnungsgemäß abgedichtet sind, um unnötigen Wasserverlust zu vermeiden.
  • Nutze einen Spülkasten mit Sparfunktion:
    Moderne Toiletten bieten oft die Möglichkeit, die Spülung anzupassen. Reduziere die Wassermenge pro Spülung, um wie von selbst Wasser zu sparen.

 

Wir wünschen viel Erfolg beim Wassersparen!

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner